Die Bedeutung von Toleranz im Leben.

Toleranz ist nicht dasselbe wie Akzeptanz.
Wir bekommen im Leben das, was wir tolerieren

Wie viele von uns vielleicht bereits erfahren haben, bekommen wir im Leben oft das – bzw. mehr von dem, was wir tolerieren. Das heißt, wenn wir uns mit schlechten Situationen, Beziehungen oder Umständen einfach abfinden ohne dagegen vorzugehen, haben wir oft das Gefühl, dass wir keine Kontrolle über unser Leben haben und dass wir keine besseren Ergebnisse erwarten können. Wir schrauben somit unsere „Toleranzgrenze“ Stück für Stück nach oben und werden es irgendwann einfach „gewohnt“.

Es ist jedoch essenziell zu erkennen, dass wir tatsächlich viel mehr Kontrolle über unser Leben haben, als wir oft denken. Wir haben die Macht, zu entscheiden, was wir tolerieren und was nicht. Wenn wir uns dafür entscheiden, Dinge zu tolerieren, die uns nicht guttun oder uns unglücklich machen, setzen wir uns unbewusst selbst Grenzen und hindern uns daran, unser volles Potenzial zu entfalten.

Auf der anderen Seite, wenn wir lernen, Grenzen zu setzen und uns für das einzusetzen, was wir wirklich wollen und was uns glücklich macht, können wir unser Leben in eine bessere Richtung lenken. Es ist wichtig zu erkennen, dass Toleranz nicht dasselbe ist wie Akzeptanz. Wir können Dinge oder Menschen akzeptieren, ohne sie zu tolerieren. Wir können unsere Meinung und unsere Grenzen auf respektvolle Weise kommunizieren, ohne andere zu verletzen oder zu diskriminieren.

Wenn wir unsere Toleranzgrenzen kennen und uns für uns selbst einsetzen, zeigen wir anderen auch, wie wir behandelt werden möchten. Wir ziehen Menschen und Situationen an, die uns unterstützen und stärken, anstatt uns zu unterdrücken. Indem wir lernen, uns selbst zu respektieren und uns für das einzusetzen, was wir im Leben wollen, geben wir uns die Chance auf ein glückliches und erfülltes Leben.

Wir bekommen im Leben das, was wir tolerieren.

Wenn wir lernen, unsere Toleranzgrenzen zu kennen und uns für uns selbst einzusetzen, können wir unser Leben in eine positive Richtung lenken. Toleranz ist wichtig, aber wir müssen auch lernen, unsere Grenzen zu setzen und uns für das einzusetzen, was wir wirklich wollen.

Wir haben die Macht, unser Leben zu gestalten
also sollten wie sie auch nutzen!

Entfalte Dein volles Potenzial mit NachtWolf

more

Deine wahre Natur

Du kannst dir inneren Frieden und Glückseligkeit nicht herstellen. Sie sind deine wahre Natur. Sie bleiben übrig, wenn du all das weglässt, was dich leiden

Weiterlesen »

Faul

Du bist nicht faul, du liebst einfach nicht, was du tust. Das ist ein fundamentaler Unterschied, der oft übersehen wird. Faulheit wird oft als Mangel

Weiterlesen »

Die richtige Person

Es ist erstaunlich, wie sich die Dynamik ändert, wenn du dich jemandem anvertraust, der wirklich zuhört und versteht. Es ist nicht nur das Teilen deiner

Weiterlesen »

Nimm dir Zeit

Nimm dir Zeit für Freunde und Familie, denn man weiß nie, wie viele Momente einem mit ihnen noch bleiben. Das Leben ist unvorhersehbar, und die

Weiterlesen »

Investiere, emotional, weise

Es ist so einfach, sich in die emotionalen Wirren hineinziehen zu lassen, die durch scheinbar unüberwindliche Situationen, unkontrollierbare Ereignisse und Menschen, die uns nicht wertschätzen,

Weiterlesen »

Zum Newsletter anmelden und JETZT dein KOSTENLOSES Selbstreflexions-Workbook zur persönlichen Entwicklung sichern!