Warum Selbstvertrauen eine Fähigkeit und keine Persönlichkeitseigenschaft ist

Der Trugschluss des „natürlichen Selbstvertrauens“

Selbstvertrauen ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg in verschiedenen Bereichen des Lebens. Ganz gleich, ob es darum geht, eine Präsentation bei der Arbeit zu halten, einen potenziellen Liebhaber anzusprechen oder ein neues Hobby zu beginnen – Selbstvertrauen kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Als jemand, der persönlich mit Selbstvertrauen zu kämpfen hatte, kann ich bestätigen, wie sehr es den eigenen Fortschritt behindern kann. Ich habe jedoch gelernt, dass Selbstvertrauen keine angeborene Persönlichkeitseigenschaft ist, sondern vielmehr eine Fähigkeit, die kultiviert und gestärkt werden kann.

Der Unterschied zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und Fertigkeiten:

Bevor wir uns näher mit dem Thema Selbstvertrauen befassen, ist es wichtig, den Unterschied zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und Fähigkeiten zu verstehen. Persönlichkeitsmerkmale beziehen sich auf relativ dauerhafte Charakteristika des Verhaltens, der Gedanken und Gefühle einer Person, wie z. B. Introversion oder Extroversion. Im Gegensatz dazu sind Fertigkeiten erworbene und verfeinerte Fähigkeiten, die uns in die Lage versetzen, bestimmte Aufgaben oder Tätigkeiten auszuführen, wie z. B. öffentlich zu sprechen oder ein Instrument zu spielen.

Der Trugschluss des „natürlichen Selbstvertrauens“:

Es wird allgemein angenommen, dass manche Menschen mit einem angeborenen Selbstvertrauen geboren werden, eine Annahme, die nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte. Auch wenn manche Menschen mehr Gelegenheiten hatten, ihr Selbstvertrauen zu kultivieren, wird niemand mit diesem Selbstvertrauen geboren. Selbstvertrauen ist eine erlernte Fähigkeit, die durch Erfahrung, Übung und Feedback verfeinert und weiterentwickelt werden kann.

Die Bedeutung des Handelns beim Aufbau von Selbstvertrauen:

Handeln ist eine der wichtigsten Komponenten beim Aufbau von Selbstvertrauen. Die Fähigkeit, Gedanken in die Tat umzusetzen, unterscheidet selbstbewusste Menschen von denen, die damit Schwierigkeiten haben. Die Kluft zwischen Denken und Handeln, d. h. der Abstand zwischen dem Nachdenken über eine Sache und ihrer Ausführung, ist der Punkt, an dem viele Menschen nicht weiterkommen. Nichtsdestotrotz ist das Handeln von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung von Selbstvertrauen, da es Möglichkeiten für Feedback und Wachstum bietet.

Wie man Selbstvertrauen als Fähigkeit entwickelt:
Die gute Nachricht ist, dass jeder Selbstvertrauen entwickeln kann. 

Im Folgenden findest du einige Tipps, wie du Vertrauen als Fähigkeit kultivieren kannst:

Überwinde deine Ängste:
Nenne die Dinge, die dich beunruhigen oder ängstigen, und fordere dich selbst heraus, dich ihnen zu stellen. Beginne mit kleinen Schritten und arbeite dich zu größeren Herausforderungen vor.

Übe unaufhörlich:
Je mehr du eine Fähigkeit übst, desto sicherer und gelassener wirst du. Suche nach Gelegenheiten, um die Fähigkeiten zu üben, die du entwickeln möchtest, sei es das Sprechen in der Öffentlichkeit oder das Anbahnen eines Gesprächs mit Fremden.

Betone deine Stärken:
Anstatt dich auf deine Schwächen oder Bereiche zu konzentrieren, in denen es dir an Selbstvertrauen fehlt, konzentriere dich auf deine Stärken und baue sie aus. Erkenne deine Errungenschaften an und feiere deine Erfolge.

Schlussfolgerung:

Selbstvertrauen ist keine angeborene Persönlichkeitseigenschaft, sondern vielmehr eine Fähigkeit, die mit Ausdauer und Anstrengung erlernt und verbessert werden kann. Wenn man den Unterschied zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und Fähigkeiten versteht, sich selbst zum Handeln herausfordert und sich auf seine Stärken konzentriert, wird es leichter, Vertrauen zu entwickeln und seine Ziele zu erreichen. Lass dich nicht von mangelndem Selbstvertrauen aufhalten – beginne noch heute, diese wertvolle Fähigkeit zu verbessern!

Entfalte Dein volles Potenzial mit NachtWolf

more

Vergangenheit

Wenn du die Vergangenheit nicht in der Vergangenheit lässt, wird sie deine Zukunft zerstören.Betrachte das, was vor dir liegt, nicht das, was der gestrige Tag

Weiterlesen »

R.I.P Daddy Cool

Frank Farian, der legendäre Musikproduzent und Gründer von Milli Vanilli und Boney M., ist im Alter von 82 Jahren in Miami verstorben.

Weiterlesen »

Nichts dauert ewig

Schlechte Tage dauern nicht ewig. Nichts tut das. Diese einfache, aber kraftvolle Aussage ist eine Erinnerung an die Vergänglichkeit des Lebens und eine Einladung, im

Weiterlesen »

Bleib deinem Weg treu

Du hast die Entscheidung getroffen, dich selbst zu verbessern, aus einem bestimmten Grund. Kehre nicht zu Gewohnheiten, Menschen oder Situationen zurück, die dir nicht geholfen

Weiterlesen »

Ohne Vision irrst du nur herum!

In fünf Jahren könntest du das haben, was du brauchst und willst, aber du musst es genau festlegen. Du musst dich nicht perfekt festlegen, weil du dich auf dem Weg dorthin verbessern kannst und wirst. Du weißt, dass du auf dem Weg dorthin lernen wirst, aber du musst in die richtige Richtung zielen, in die du willst, zumindest vage. Und dann musst du dich in diese Richtung bewegen, um zu lernen, was du lernen musst.

Weiterlesen »

Magie

Und wenn du mich nach all dem, was ich durchgemacht habe, fragen würdest, ob ich immer noch an Magie glaube? Ja, das tue ich. Natürlich

Weiterlesen »

Wähle die Liebe

Egal, was du durchgemacht hast. Wähle immer die Liebe. Wähle immer das, was sich richtig anfühlt. Vertraue deiner Intuition. Vertraue deinem Herzen. Dieser Rat mag

Weiterlesen »

Zum Newsletter anmelden und JETZT dein KOSTENLOSES Selbstreflexions-Workbook zur persönlichen Entwicklung sichern!