Disziplin als Kunst – Oder wie man sich das Leben unnötig schwer macht

Disziplin als Kunst? Glaubt man dem Internet, ist sie der Schlüssel zu einem glücklichen Leben und persönlichem Erfolg.

Aber mal ehrlich, warum sollte man sich das Leben unnötig schwer machen? In diesem Artikel möchte ich euch – natürlich ganz ironisch – aufzeigen, wie Disziplin euer Leben „positiv“ beeinflussen und angeblich zu einem erfüllteren Leben führen kann. Aber seid gewarnt: Nehmt das Ganze mit einer großen Prise Sarkasmus!

Disziplin vs. Motivation – Wer braucht das schon?

Disziplin und Motivation sind zwei unterschiedliche Konzepte, die oft miteinander verwechselt werden. Während Motivation ein flüchtiges Gefühl ist, das kommt und geht, ist Disziplin angeblich die Grundlage für persönliches Wachstum und Erfolg. Aber mal ganz ehrlich, wer braucht schon Disziplin, wenn man einfach den ganzen Tag im Bett liegen und Netflix schauen kann?

Disziplin als Weg zur inneren Zufriedenheit – oder zum Burnout?

Disziplin kann auch einen wesentlichen Einfluss auf unsere innere Zufriedenheit und Lebensqualität haben – oder uns direkt ins Burnout führen. Indem wir uns ständig disziplinieren und anstrengen, verpassen wir die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Faulenzen, Schokolade essen und uns über die verpassten Chancen ärgern.

Disziplin in verschiedenen Lebensbereichen – je mehr, desto besser?

Manche behaupten, Disziplin sei nicht nur in einem bestimmten Lebensbereich wichtig, sondern könne in vielen verschiedenen Aspekten unseres Lebens einen positiven Einfluss haben. Aber mal ehrlich, warum sollte man sich das Leben unnötig schwer machen, wenn man auch einfach die Dinge auf sich zukommen lassen kann?

Blockaden überwinden und Disziplin aufbauen – oder einfach den inneren Schweinehund pflegen?

Wir alle haben manchmal mit Blockaden zu kämpfen, die uns daran hindern, diszipliniert zu handeln. Aber warum diese überwinden, wenn man auch einfach den inneren Schweinehund pflegen und sich ihm hingeben kann? Schließlich ist das Leben viel zu kurz, um sich ständig zu disziplinieren und auf die wirklich schönen Dinge zu verzichten.

Fazit und abschließende Gedanken

Die Kunst der Disziplin ist angeblich ein wesentlicher Bestandteil eines erfüllten und zufriedenen Lebens. Aber mal ganz ehrlich, wer braucht das schon, wenn man auch einfach das Leben genießen und sich den schönen Dingen hingeben kann? Lasst uns stattdessen gemeinsam den inneren Schweinehund feiern und das Leben in vollen Zügen genießen!

Entfalte Dein volles Potenzial mit NachtWolf

more

Nicht mehr

Du verweilst in Umgebungen, wo Menschen deinen Wert nicht erkennen. Du lässt deinen Wert auf die Größe dessen schrumpfen, die sie ertragen können. Und das

Weiterlesen »

Kooperation macht Stark

Kooperation ist der Beginn allen organisierten Bemühens. Unsere Körper sind gesund, wenn es Organisation und Teamarbeit aller Organe gibt. Unser Leben ist glücklich, wenn es Kooperation zwischen uns und der Welt um uns herum gibt.

Weiterlesen »

außerhalb der Box

Wir können unsere Probleme nicht mit der gleichen Denkweise lösen, mit der wir sie geschaffen haben. Diese Worte, oft Albert Einstein zugeschrieben, sind heute relevanter

Weiterlesen »

Transformation

Du bist nicht verloren, du befindest dich einfach in einer unangenehmen Phase deines Lebens, in der dein altes Ich verschwunden ist, aber dein neues Ich

Weiterlesen »

Kritik

Du befürchtest Kritik und lässt deshalb Chancen ungenutzt? Verstehe, dass die Angst vor Kritik oft stärker ist als der Wunsch nach Erfolg. Doch erinnere dich:

Weiterlesen »

Zum Newsletter anmelden und JETZT dein KOSTENLOSES Selbstreflexions-Workbook zur persönlichen Entwicklung sichern!